Anmelden
28.09.2019Junioren D

Spannender Saisonstart bei den D-Junioren

Lenzburg Blau – Blue Sharks Waltenschwil 2:5 (1:2) 

Lenzburg Blau White HorseLengnau II 4:3 (1:2) 

 

Nach einer längeren Vorbereitungszeit fuhr das junge D-Blau Team mit viel Vorfreude nach Lengnau um sich ein erstes Mal in seiner Meisterschaftsgruppe mit seinen Gegnern zu messen. 

 

Im ersten Spiel gegen Waltenschwil setzen wir uns zum Ziel mit Energie und Spielfreude zu spielen & bei gegnerischen Ballbesitz an der Zuteilung und dem Defensivspiel als Team zu arbeiten. 

Prompt erwischt das Team dann auch einen Blitzstart und geht schnell durch einen schönen Schuss von Gian mit 1:0 in Führung. Danach gewinnt der Gegner aber zunehmend die Überhand und es wird augenfällig, dass wir dem Gegner taktisch noch unterlegen sind – das ist aber auch völlig okay; das Team Blau ist ein Team aus «D-Junior Novizen» die ihr erstes Jahr in der D-Kategorie spielen & Neueinsteigern, die ihr erstes Meisterschaftsspiel bestreiten. Somit verlieren wir schlussendlich folgerichtig mit 2:5. 

Im zweiten Spiel wollen wir dann vor allem das tun, was wir uns für die ganze Saison zum Ziel gesetzt haben – uns kontinuierlich steigern. 

Dafür wird in der Garderobe ein weiteres Mal das Spielverhalten mit und ohne Ball diskutiert & prompt sieht man auf dem Spielfeld taktisch schon eine etwas bessere Leistung – der Ball läuft schon besser, weil wir im Ballbesitz eine bessere Aufteilung haben und auch defensiv sieht man erste Fortschritte – noch weit entfernt von gut wohlgemerkt; aber dafür braucht es Zeit und Geduld.  
Unter anderem auch Dank tollen Paraden von Yanic im Tor (der unser 2:2 mit einem tollen Auswurf einleitet, indem er nach einer Parade schnell aufsteht und den sich freilaufenden Yanis erkennt – genau deshalb trainieren wir das auch) können wir uns ein verdientes erstes resultatmässiges Erfolgserlebnis sichern, dass uns für den weiteren Verlauf der Saison sicher weiter Mut macht! 

Für Lenzburg Blau spielten (Tore/ Assists): Yanic (TW; 0/1), Lou (TW; 2/0), Nik, Alois, Hauke (0/1), Gian C. (1/2), Yanis (2/1), Matteo (1/0), Kaya. 

 

Lenzburg Weiss – SC Oensingen Lions 10:3 (3:1) 

Lenzburg Weiss Team Aarau I 7:7 (3:3) 

 

Der Schalter stand auf Meisterschaft, der Morgen war jung und die Kids motiviert: Das Team Lenzburg Weiss war bereit für ihren ersten Ernstfall in Hägendorf. 

 

Zu Beginn sollten wir auf einen uns unbekannten Verein treffen, welcher uns schlussendlich den Löwen nicht so spüren liess wie wir es anfangs noch dachten.  

Mit unserem antrainierten Passspiel spielten wir uns in die Partie und konnten schon früh Druck auf das gegnerische Tor ausüben, wobei der gegnerische Goalie uns aber zunächst mit eindrucksvollen Paraden im Weg stand. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit sollte dieser unser Torglück in Grenzen halten, jedoch sah man unserem Team die Überlegenheit deutlich an. Nur defensiv hätte man sich den einen oder anderen Aufatmer ersparen können. 
In der zweiten Halbzeit wurde in zunehmend schnellem Pass- und Laufspiel ein Mittel gefunden um den Ball vermehrt im Netz zappeln zu lassen und damit verbunden nahm auch die Gegenwehr ab. Für zusätzlichen Unterhaltungswert sorgte unser Goalie Lukas mit einer «No-Look»-Parade, mit der er den Ball, ohne zu schauen, in seinen Besitz bringen konnte. Der Einstieg in die Meisterschaft war geglückt. 

 

Beim zweiten Spiel des Tages gegen das Team Aarau I sollten beide Teams mehr auf Augenhöhe verweilen.  

Zwei schnelle Tore des Gegners holten uns nach dem ersten Sieg sofort wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und zeigten uns auf, dass wir noch nicht jeden Gegner so gut im Griff haben wie den Ersten. Mit Fabios Anschlusstor kamen wir dann aber allmählich im Spiel an. Die Defensive funktionierte besser, jedoch liessen wir uns phasenweise bei Tempovorstössen des Gegners noch zu leicht ausspielen. 

Nach einer schlussendlich intensiven ersten Halbzeit gingen wir mit einem Unentschieden in die Pause. 

Danach ging es weiter wie zuvor. Das Team gab alles, allerdings fielen die Tore zunächsteher auf unserer Seite, sodass wir phasenweiseum drei Längen hinten lagen. Doch wir kämpften und Corsin und Sebastian brachten uns mitzwei Toren in zwei Einsätzen wieder ins Spiel zurück. In der Schlussphase konnten wir sogar noch powerplaymässigen Druck auf das gegnerische Tor ausüben, der Siegestreffer blieb uns aber verwehrt. 

Das zweite Spiel ging so also nach einer tollen Leistung mit einem alles in allem verdienten Remis zu Ende 

 

Für Lenzburg Weiss spielten (Tore/ Assists): Lukas S. (TW), Corsin (4/1), Filip (1/0), Gian G.(1/0)., Noemi (3/1), Jona (2/0), Sotiris (1/0), Sebastian (2/0), Lenny (1/2), Lukas R. (1/0), Nico, Fabio (1/1).